Home
Wir über uns
Wurferwartung
Bilder unserer Zucht
Fotos
Fotoalbum
Kontakt
Service
So finden Sie uns
News
Infos
unser Tierarzt
unser Verein
Dienstleistungen
Impressum
Kundenmeinungen
Interessante Links
Verpaarung


 

Genetisches Wissen für die Hundezucht

Genetik Teil 2: Erbkrankheiten und ihre Bekämpfung

 

Genetik – ein umfangreiches Thema. Foto:©Fotolia/Erik Lam
Genetik – ein umfangreiches Thema. Foto:©Fotolia/Erik Lam

 

PetProfi™ Seminare 2017

In fast allen Hunderassen haben sich aufgrund der kleinen geschlossenen Zuchtpopulationen, des hohen Inzuchtniveaus und des zu häufigen Zuchteinsatzes einzelner „erfolgreicher“ Rüden eine Fülle von rezessiven Defektgenen angesammelt. Übertreibungen der Rassestandards, falsche Zuchtstrategien, Unkenntnis populationsgenetischer Zusammenhänge und nicht zuletzt die unzureichende Transparenz in einigen Vereinen und unter den Züchtern verschärfen die Situation.

Dem stehen jedoch heutzutage zahlreiche wirksame Instrumentarien gegenüber. Modernste Screening-Diagnostik und eine ständig wachsende Zahl von DNA-Tests ermöglichen die Ermittlung von Merkmals- und Anlageträgern. Computerprogramme zur Berechnung von Inzucht- und Ahnenverlust-Koeffizienten sowie innovative Zuchtverfahren geben verantwortungsbewussten Züchtern alle Mittel an die Hand, die Erbgesundheit ihrer Rasse zu verbessern.

Im PetProfi™ Seminar „Genetik Teil 2: Erbkrankheiten und ihre Bekämpfung“ stellen Ihnen Tierarzt Lutz Salomon und Dr. Ricarda Becker die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse zu diesem Thema vor, unter anderem:

  • Entstehung und Verbreitung von Erbkrankheiten
  • Erkennung von Merkmals- und Anlageträgern
  • Populationsanalyse
  • Zuchtplanung
  • Ursachen, Symptome, Diagnose und Behandlungsverfahren der wichtigsten Erbkrankheiten.

Der Beginn der Abendseminare ist jeweils um 19 Uhr, sie enden gegen 22 Uhr. Die Seminargebühr in Höhe von 15 € enthält die Teilnahme am Fachvortrag, ein Teilnahmezertifikat, einen Imbiss sowie ausgesuchte Produktproben aus dem Mars Petcare-Sortiment für Ihre Hunde. Die Getränke sind von den Teilnehmern selber zu bezahlen.

Alle Termine und Orte sowie mehr Informationen und Online-Anmeldemöglichkeiten zu den Seminaren finden Sie auf: www.petprofi.de
und in nachstehender Zusammenstellung:

Datum:               Ort:                                                         Hotel/Restaurant:

am 29.05.2017   in 89081 Ulm-Seligweiler                        „Hotel Seligweiler"
am 03.07.2017   in 60437 Frankfurt/Main                         „Darmstädter Hof"
am 13.09.2017   in 22145 Stapelfeld bei Hamburg           „Zur Windmühle"
am 20.09.2017   in 24113 Kiel-Molfsee                              „Restaurant Drathenhof"
am 27.09.2017   in 16348 Wandlitz                                     „Waldhotel Wandlitz"
am 04.10.2017   in 27283 Verden                                       „Hotel Niedersachsenhof"
am 11.10.2017   in 21614 Buxtehude-Hedendorf              „Landhotel Zur Eiche"
am 18.10.2017   in 46499 Hamminkeln-Dingden              „Gaststätte Hoffmann"

Bitte beachten Sie: In Zukunft werden Herr Salomon und Frau Dr. Becker die Seminare in ganz Deutschland leiten. Daher werden insgesamt weniger Termine angeboten. Das PetProfi-Team ist aber bemüht das komplette Gebiet mit Angeboten abzudecken.

Aktuell sehen Sie vorstehend die ersten Termine für 2017; es sind für den Herbst aber evtl. noch weitere Termine geplant. Zur weiteren Planung werden wir zeitnah informieren!

Die Teilnehmerzahl für alle Veranstaltungen ist begrenzt. Bitte melden Sie sich daher umgehend an unter:
Telefon: 01805 / 300 301* (Mo. – Fr. 8.30 – 16.30 Uhr)
Telefax: 01805 / 300 302*
(*0,14 €/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.)
E-Mail: zuechter-service@​petprofi.de

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Bei nicht erfolgter Absage  -bis mindestens zwei Tage vor der Veranstaltung- behält der Veranstalter es sich vor, die entstandenen Kosten in Rechnung zu stellen.

Alle Termine unter Vorbehalt, Änderungen möglich.

TASSO-Newsletter

    

Vermittlung von Auslandshunden: Veterinärämter verlangen Handelsgenehmigung.
Sind Tierschützer Hundehändler? Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen.

    

Seit Monaten verlangen immer mehr Veterinärbehörden in Deutschland von gemeinnützigen Tierschutzorganisationen, die Hunde aus dem Ausland vermitteln, eine Genehmigung für den gewerblichen Handel mit Tieren nach § 11 Abs. 1 Ziffer 3 Tierschutzgesetz.

So wird diese Handelsgenehmigung jetzt beispielsweise flächendeckend von den Veterinärämtern in Nordrhein-Westfalen gefordert. Ebenso wird sie von den zuständigen Behörden in Sachsen-Anhalt verlangt, wenn das Verbringen von Hunden aus dem Ausland und deren Abgabe gegen Entgelt erfolgt.

Dabei sind die Voraussetzungen für eine Einordnung als gewerblicher Handel weder aus tierseuchen- noch tierschutzrechtlicher Sicht gegeben.

TASSO, bmt und ETN haben zur Verbringung von Hunden ein Gutachten in Auftrag gegeben, um einen Beitrag zur Rechtssicherheit für alle Beteiligten in diesem Bereich zu leisten. Das Rechtsgutachten „Die Verbringung von Hunden nach Deutschland – Tierschutz und gewerblicher Handel“ kommt zu dem Schluss, dass bei Tierschutzorganisationen kein gewerbliches Handeln und keine Gewinnerzielungsabsicht vorliegen und somit keine Handelsgenehmigung verlangt werden kann.

Nach der Veröffentlichung des Gutachtens haben uns zahlreiche Anfragen betroffener Tierschutzvereine erreicht. Viele Tierschützer sind empört über die Vorgehensweise der Behörden und sehen sich mit kriminellen Hundehändlern auf eine Stufe gestellt. Darüber hinaus befürchten viele Vereine nach der Einstufung als Hundehändler den Verlust ihrer Gemeinnützigkeit und letztlich das Ende ihrer Tierschutzarbeit.

Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihrer Veterinärbehörde gemacht? Wurde von Ihrem Tierheim oder Verein eine entsprechende Genehmigung verlangt? Wie haben Sie reagiert? Haben Sie Widerspruch eingelegt? Wie wurde über den Widerspruch entschieden? Haben Sie eine Klage gegen die Anordnung, eine Genehmigung für den gewerblichen Handel mit Tieren beantragen zu müssen, eingereicht?

Um einen Überblick über die derzeitige Situation und den aktuellen Sachstand zu erhalten, wie viele Tierschutzvereine betroffen sind und welche Bundesländer bzw. Veterinärämter eine Genehmigung für den gewerblichen Handel mit Tieren fordern, haben wir auf unserer Internetseite eine Plattform eingerichtet, auf der Tierschutzorganisationen über ihre Erlebnisse mit den Behörden berichten können:
www.tasso.net/Gutachten-Tierschutz/Erfahrungsberichte

    

© Copyright TASSO e.V.
 

 

Top

Domnik Hundezucht 54558 Strohn | peterdomnik@yahoo.de--06573-953789

googel